Horse Club Blogtour – Wie mein Pferd zu seinem Namen kam

Horse Club Blogtour – Wie mein Pferd zu seinem Namen kam

Willkommen zur Blogtour! 

Zusammen mit weiteren Bloggern stelle ich euch heute die Bücher vom Horse-Club vor. Dazu hat jeder Blogger noch ein eigenes Thema über das er berichtet, natürlich in Verbindung mit den Büchern.
Heute bin ich dran mit dem Thema ” Wie mein Pferd zu seinem Namen kam” Am Ende des Beitrages findet ihr Informationen zu den Büchern und ein Gewinnspiel!

Wie mein Pferd zu seinem Namen kam. 

Das hier ist 007 oder von seiner ehemaligen Patin auch James Bond genannt.
In seinem Pass heißt er übrigens immer noch 007.

Wie kam der kleine Mann zu seinem jetzigen Namen, Marty?

Marty stammt von einem Schutzhof, er wurde mit 17 anderen Fohlen von Tierschützern gerettet.
Als wir ihn durch Zufall gefunden haben und feststand das wir ihn kaufen werden standen wir vor der Aufgabe
einen Namen für ihn zu suchen. Schließlich hieß er immer noch 007 und wir fanden das nicht passend.
Zumal er auf dem Hof als ein Clown und ein ganz schön frecher Kerl galt.
Ursprünglich wollte ich ihn Jack nennen, wie Jack Sparrow oder Jacky, ein Pony welches ich als ich klein war in der Reitschule geritten bin.
Irgendwie passte das aber nicht.

Denken wir mal gemeinsam nach, welche Filmfigur Marty heißt?

Marty kommt in einem 3-teiligen Kinderanimationsfilm vor, gemeinsam mit einem Löwen, einer Giraffe, einem Nilpferd und ist selbst…ein Zebra! Horse-Club

Genau! Marty hat seinen Namen von dem Zebra Marty aus Madagaskar.
Das war der Vorschlag von meinem Freund und der Name passt perfekt zu ihm.
Marty ist genauso verrückt, aufgedreht und aufgeschlossen wie sein Namensgeber Marty das Zebra aus Madagaskar. Von seinem Charakter her würde er auch gut in die Mädelsbande vom Horse-Club passen.
Er wäre der beste Freund der vier Mädchen und würde für jede Menge Spaß sorgen.
Wenn es drauf ankommt, wäre er immer an ihrer Seite, um gemeinsam mit ihnen Abenteuer zu erleben.
Wie z.b bei dem Buch Spuren im Wald. Die vier Mädchen finden eine geheimnisvolle Landkarte und folgen ihrer Spur.
Doch plötzlich verschwindet die trächtige Stallkatze Vanilla. Schon bald ahnen die vier Mädchen, dass etwas nicht stimmt, und versuchen fieberhaft das Tier ausfindig zu machen. Auch Sarah’s Stute Mystery ist unruhig. Ist die Katze in Gefahr?

Bei dem abgekarteten Spiel, wo Lisa und ihr Hengst Storm ununterbrochen für ein bevorstehendes Turnier trainieren, wäre er als Unterstützung auch mit dabei! So sind es aber Lisa’s andere drei Horse-Club Freundinnen Hannah, Sarah und Sofia, die Lisa dabei unterstützen wo sie nur können. Wird es Lisa gelingen, sich gegen ihre Widersacherin Tori durchzusetzen und ihr Pferd Storm für das Turnier gut genug vorzubereiten? Wenn wir schon bei den Horse-Club Freundinnen sind, dürfen wir auch dieses Abenteuer der Mädchen nicht auslassen.

Der große Tag

Die jährliche Spenden-Show auf dem Lakeside Reiterhof steht kurz bevor.
Für Sofias Stute Blossom ist ein großer Auftritt vorgesehen. Doch Blossoms Besitzerin hat andere Pläne, sodass die Stute nicht teilnehmen kann.
Schaffen es Sofia, Hannah, Lisa und Sarah, dass die Show trotzdem ein Erfolg wird?

Zum Schluss gibt es noch ein Stickerbuch von den Mädchen. Man kann in die bunte Welt des Horse-Clubs eintauchen und nach Lust und Laune Papier und Zimmer gestalten. Ob auf der Koppel, in den Ställen von Lakeside und den geheimen Treffpunkten der vier Mädchen, dem alten Wohnwagen – überall darf geklebt und dekoriert werden.
Mit dabei sind über 200 Sticker mit Pferdemotiven, die auch mehrfach verwendet werden können.

Die Bücher vom Horse-Club sind perfekt für alle pferdebegeisterten Kinder.
Zusammen mit den vier Mädchen und ihren Pferden vom Horse-Club kann man tolle Abenteuer erleben.
Die Bücher umfassen eine Länge von 128 Seiten, welches eine gute Länge ist.
Auf den Seiten findet man auch immer wieder Bilder in schwarz – weiß, passend zum Text.
Die Oberfläche der Bücher ist gut griffig, fährt man mit dem Finger darüber, kann man spüren, dass die Abbildungen auf dem Cover
leicht erhoben sind und sich somit von dem Hintergrund abheben und die Bücher zu etwas ganz besonderem macht.

Ganz am Ende des Beitrags werdet ihr die genaueren Daten der einzelnen Bücher finden.
Die Blogtour geht die ganze Woche noch weiter. Am Freitag verrät euch Pferdekult Rassenporträts der Pferde der Horse Club Mädchen
und am Samstag sind bei livethemoment.de leckere Rezepte für Pferd und Mensch zu finden.

Das Gewinnspiel

Jetzt geht es aber erstmal zu etwas anderem ganz tollen. Ihr könnt nämlich ein Paket mit den Bücher gewinnen!
Was ihr dazu tun müsst?
Entweder ihr schreibt hier in die Kommentare welche Kinderbücher ihr früher gerne gelesen gehabt und warum ihr gerne diese tollen Bücher gewinnen würdet oder ihr hinterlasst einen Kommentar auf
unserer Facebook Seite Ponygefluester! 😃

Den Gewinner werde ich dann hier und zur Sicherheit auch auf Facebook bekannt geben.
Die Daten werden an den Verlag weitergeleitet, von diesem bekommt ihr dann euer Buchpaket zugeschickt.
Das Gewinnspiel läuft bist zum 27.4 , 22Uhr.

Details zu den Büchern

Jedes Buch umfasst um die 128 Seiten.
Das Stickerbuch kommt mit 16 Seiten und 200 Stickern daher .

 

5 Kommentare

  1. Martina S.
    22. April 2018 / 11:52

    Hallo,

    da versuche ich auch schnell mein Glück. Danke für das schöne Gewinnspiel!
    Ich habe früher unter anderem die Reihe “Julia und ihre Pferde” geliebt. Ansonsten waren auch Madita und Ronja Räubertochter meine Lieblingsbücher.
    Ich versuche mein Glück für unsere Große. Sie ist jetzt schon ein begeistertes Pferdemädel und würde sich über tolle, spannende Pferdegeschichten sehr freuen.

    Viele Grüße
    Martina

  2. Christina Horn
    20. April 2018 / 15:31

    Hallo!

    Meine Mädels sind große Pony – Fans und nehmen in der Freizeit auch regelmäßig Reitstunden!

    Sie lieben Bücher und würden sich bestimmt sehr darüber freuen 😍

    Ich wünsche Euch ein schönes sonniges Wochenende,
    Liebe Grüße

    Christina

  3. Mechthild
    20. April 2018 / 7:27

    Meine beiden Kinder lieben Pferde über alles. Ich habe früher alle Pipi Langstrumpf Bücher verschlungen und Pipis weißes Pferd mit den schwarzen Punkten fand ich schon damals richtig toll.

  4. Daniela Schiebeck
    19. April 2018 / 2:12

    Ich möchte gerne für meine Cousine gewinnen.

    Früher habe ich wahnsinnig gerne den Kleinen Vampir gelesen und später dann die Bert Tagebücher, die waren echt klasse, sehr unterhaltsam.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. 18. April 2018 / 16:05

    Na, da bin ich doch auf jeden Fall mal dabei! Ich habe früher natürlich sehr viele Pferdebücher gelesen. Am liebsten die Britta-Bände (falls die noch jemand kennt?) und natürlich Bille & Zottel!
    Wieso ich gewinnen möchte? Ich habe 1. eine pferdeverrückte Nichte, die sich damit sicherlich gut überraschen lässt, 2. würde ich sie gerne selber lesen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.