Pavo Vital Mineralfutter – Produkttest

Pavo Vital Mineralfutter – Produkttest

Pavo Pferdefutter Produkttest

Pavo Vital

Vor ein paar Wochen habe ich von der Firma Pavo Pferdefutter das Pavo Vital Mineralfutter zum testen bekommen.
Das Mineralfutter wurde in einem praktischen 8Kg Behälter geliefert.

Mit dabei war ein Messbecher, besonders gefallen hat mir hierbei das man auch sehr kleine Mengen abmessen kann.

Besonders gut geeignet für Ponys. Dazu gab es noch ein Gewichtsmaßband, damit kann man per Messen das ungefähre Gewicht des Pferdes bestimmen.

Bei meiner Stute hat das ganz gut geklappt, mein Shetty war aus der Messung leider raus, da es erst ab drei Jahren angewandt werden kann.

Ein kurzer Überblick zum Futterinhalt:

  • 100 % natürliche Zutaten
  • Sehr niedriger Zucker- und Stärkegehalt
  • Getreide- und melassefreiDas Futter kann man also jeden Tag füttern, auch wenn das Pferd gar kein oder wenig Kraftfutter bekommt.
    Ich verlinke hier die Seite zum Futter.

Meine Testergebnisse:

Ich habe das Futter nun über 8 Wochen ausgiebig getestet.
In den ersten beiden Wochen konnte ich keine Veränderung feststellen.
Ab Woche 3 gingen dann die Veränderungen los.
Meine Ponystute bekommt bei nassem Wetter sehr schnell schlechte Hufe, was diesmal nicht der Fall war, obwohl es mehrere Tage durch regnete.
Die größten Veränderungen entdeckte ich generell bei ihr.
Sie war seitdem Futter nicht mehr so “abgeschlagen”.
Sie wirkte fitter auf mich, auch schon morgens wenn ich zur ersten Runde in den Stall kam.
Ihr Fell hatte sich auch enorm gebessert. Ich füttere Leinöl wegen ihrer schuppigen Haut.
Das Leinöl hat nie alles zu 100% wegbekommen, in Kombination mit Pavo Vital war nichts mehr an Schuppen zu erkennen.
Nicht mal ansatzweise, ihr schubbern am Schweif hat auch aufgehört.
Ich möchte dieses Mineralfutter nicht mehr missen und werde auch nachdem meine 8KG Ration irgendwann aufgebraucht sein wird, wieder nachbestellen.
Das Futter kann ich wärmstens Empfehlen, es ist leicht zu füttern, man muss es nicht mit anderen Futtermitteln kombinieren und was für mich ganz wichtig ist, es ist getreidefrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.