Unfreundlichkeit in Reitsportläden

Unfreundlichkeit in Reitsportläden
Unfreundlichkeit in Reitsportläden, so etwas gibt es?

Für einige wird es verwunderlich sein, Unfreundlichkeit in einer unser liebsten Läden?
Ich konnte mir es auch nicht vorstellen, bis es mir mehrmals passiert ist.
Ich möchte euch eine kleine Geschichte erzählen die mir im Bezug auf das Thema tatsächlich passiert ist.

Mit schmutzigen Reitklamotten im Reitsportladen    

Es ist ein verregneter Samstagnachmittag. Ich komme aus dem Stall und schaue noch schnell beim Reitsportladen um die Ecke vorbei, da ich Futter brauche und mich nach einer Regendecke für das Pony umsehen möchte.
Meine Klamotten sind nass, meine Schuhe etwas matschig, klar wenn man ein Offenstaller ist und die meiste Zeit im Regen arbeitet.
Ich streife meine Schuhe ab und gehe in das Geschäft. In der Futtermittelabteilung angekommen passiert es schon, die erste Mitarbeiterin rümpft die Nase,
da ich nach ” nassem Pferd ” rieche.
Bis hier hin noch okay. Ich packe mein Futter in den Wagen und mache mich auf zur Deckenabteilung. Da ich gerne eine Empfehlung hätte und im Thema Regendecken ein völliger Neuling bin, schnappe ich mir den ersten Mitarbeiter den ich finden kann und Frage um Hilfe.
Die Antwort des Mitarbeiters war sehr ernüchternd: ” Wenn ihr Pferd aussieht wie sie und ein Offenstallpferd ist, braucht es keine Decke! Außerdem haben wir eh nichts für Ponys da, die brauchen so etwas nicht. ”
Das war der volle Ernst des Mitarbeiters, mit diesen Worten hat er mich mitten im Laden stehen lassen und ist gegangen. Also habe ich mich selbst auf die Suche gemacht und bin nach einer halben Ewigkeit auf eine passende Decke gestoßen.
Auf dem Weg zur Kasse wurde ich mehrmals wieder gemustert und mit komischen Blicken angeschaut.
Bis heute frage ich mich, was das für Menschen sind. Nicht jeder kommt in der Regenzeit trocken aus dem Stall und hat keinen Krümel Dreck an sich.
Ich besuche diesen Laden seitdem nur noch für das nötigste und nicht mehr direkt nach dem Stall.

Nie hätte ich gedacht, dass so etwas in einem Reitsportladen passieren kann.
Wo wir doch eigentlich das gleiche Hobby teilen.

In meinem Artikel  “In Reitklamotten einkaufen gehen. Geruchsbelästigung?!” habe ich euch weitere Geschichten erzählt, welche mir in Reitklamotten in Läden passiert sind.

 

2 Kommentare

  1. Julchen
    19. Juli 2018 / 16:08

    Ich glaube ich hätte Ihm das Futter in die Hand gedrückt und wäre ohne Einkauf aus dem Laden wieder raus gestiefelt.

    Nicht jeder steht in einem “Schickimiki” Stall und hat 5 Angestellte die sich um das Tier kümmern. Will ich ehrlich gesagt auch gar nicht … Und ob das Pony eine Decke braucht überlässt man doch bitte dem Besitzer.

    Respekt an dich, dass du trotz allem bei ihnen eingekauft hast. 🙂

  2. 26. Januar 2018 / 10:26

    Krass, sowas hab ich auch noch nicht gehört. Besonders in einem Reitsportgeschäft sollte man doch etwas mehr Verständnis erwarten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.